Minikurse
Cada participante só poderá escolher 3 minikurse

(LOTADO) 1. CARLA AHLEMEYER SIQUEIRA– Colégio Visconde Porto Seguro- SP: EI+EFI

Kooperative Arbeitsstrategien – die Zusammenarbeit als ein Aspekt der Erziehungsarbeit

In diesem Workshop werden wir Arbeitsstrategien nach dem Konzept von aktiven Methoden erfahren und das Thema der kritischen Zusammenarbeit im Unterricht behandelt.

ein Gespräch beginnen, zu dem die Schüler einberufen werden, sich zu beteiligen, sowie Raum für Beispiele, Anliegen, Vorschläge, Ergänzungen, geben Hinweise auf Formen, den Lehr- und Lernprozess zu gestalten, und ermöglichen verschiedene Austauschformen, was wiederum zum besseren Verständnis der multikulturellen Welten führt, die die Individuen im Laufe verschiedener Aktivitäten bauen. Ebenso eröffnen sie neue Möglichkeiten für die Welt, wenn bewusst ein anderes organisatorisches Niveau der Aktivität gewählt wird.“ (S. 67, LIBERALI, 2013)

Die Erarbeitung wird sowohl theoretisch als auch praktisch sein, damit der Lehrer differenziert mit dem Schüler arbeiten und ihn zur aktiven Beteiligung am Unterricht führen kann.

(LOTADO) 2. Dr. PAUL VOERKEL, DAAD-Lektor (zbV) an der UERJ und an der DAAD-Außenstelle RJ

„DACH-Prinzip“ – Idee und Umsetzung eines Modells zum kulturellen Lernen im Deutschunterricht

Methodenwahl und Landeskundekonzepte stehen im DaF-Unterricht in einem engen Zusammenhang. Und ebenso wie ganz verschiedene Ansätze der „Postmethodenära“ heutzutage die Ausgestaltung des Sprachunterrichts prägen, werden in der Landeskunde neue Formen der Kulturvermittlung ausprobiert und erforscht.

Der Workshop stellt im ersten Teil aktuelle Ansätze der DaF-Landeskunde vor und gibt Raum zur Diskussion von Möglichkeiten kultureller Lernangebote im Fremdsprachenunterricht. Im zweiten Teil wird die Entstehung und Zielsetzung des „DACH-Prinzips“ besprochen und anschließend in Gruppen diskutiert, ob dieser Zugang zur Kultur(ver)mittlung realistisch und im Kontext des brasilianischen Deutschunterrichts passend ist.

(LOTADO) 3. ALBERTO LADWIG– Colégio Visconde de Porto Seguro- Valinhos- SP

A2/B1- Übungen

Im Minikurs werden erfolgreiche Beispiele aus dem Unterricht präsentiert. Dabei geht es unter anderem um einige praktische Beispiele mit Grammatik (Relativsätze, Perfekt, Modalverben). Der Schwerpunkt des Minikurses liegt auf die Vorbereitung auf A2/B1-Prüfungen und das Training der entsprechenden Fertigkeiten: Hörverstehen- Wortschatz als Vorbereitung; Schreiben- Vorbereitung, Argumente, Redemittel; Sprechen-Konversationskärtchen,Speeddating, Lesen-  Nachbesprechung.

(LOTADO) 4. BARBARA SABEL- Fortbildnerin und Dozentin, Goethe-Institut, TU München
Lernstrategien für Hören, Lesen, Sehen im Deutschunterricht mit Jugendlichen (A1-B1) –,  Wie können Jugendliche dazu gebracht werden, sich deutsche Texte, Hörtexte, Filme unterschiedlicher Länge und Art zu erschließen und Spaß daran zu entwickeln? Die Workshops werden praktische Vorschläge zu Hör- und Lesetexten, Filmen und Musik bieten, auch mit Bezug auf Prüfungen. Ideen zu den verschiedenen Unterrichtsphasen vor, während und nach den Haupttexten werden geboten. Zudem haben die Teilnehmer die Chance, Ideen für ihren eigenen Unterricht zu entwickeln.

(LOTADO) 5. ULRICH JÄGER– Goethe Institut Curitiba

Methoden zum Deutschlernen für EFII und EM – Reflexion und praktische Beispiele

Dieser Minikurs hat zum Ziel, den Seminarteilnehmern nicht nur einen theoretischen Input zu vermitteln, sondern auch ihren Wissensstand an neuen praktischen Ideen für ihren Unterricht zu erweitern. Gemeinsam sollen über wichtige Punkte reflektiert werden, die das Unterrichten von Jugendlichen beeinflussen. Darüber hinaus werden Unterrichtsideen behandelt, die Lehrenden helfen, in einer zeitgemäßen und doch einfachen Art und Weise den Unterricht mit Jugendlichen zu gestalten und ihr Potenzial zu nutzen.

(LOTADO) 6. DIEGO FREITAS– Colégio Província de São Pedro- Porto Alegre

“Digitalisierung im DaF-Unterricht”

Die exponentielle Entwicklung der neuen Medien beeinflusst nicht nur die Art und Weise, wie man  heutzutage kommuniziert und interagiert, sondern auch wie man lernt. Im Laufe des Minikurses “Digitalisierung im DaF-Unterricht” wird den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Möglichkeit geboten, praktisch und dynamisch zu erfahren, wie IKTs (Informations und Kommunikationstechnologien) im DaF-Unterricht eingesetzt werden können, um Sozial- und Sprachkompetenzen zu entwickeln. Der gesamte Kurs soll anhand von unterschiedlichen Didaktisierungsansätzen durchgespielt und diskutiert werden. Interaktion, Handlungsorientierung und Realitätsnähe sind sehr bedeutsame Aspekten, die den Minikurs orientieren.

(LOTADO) 7. GABRIELA HOFFMANN LOPES– Colégio de Aplicação da UFRGS

Deutsch sprechen kann man auch lernen!

Im Minikurs geht es darum, über die Sprechfertigkeit imDaF-Unterricht zu diskutieren. Die Rolle der LehrerInnen als “TrainerInnen” wird betont und die SchülerInnen stehen im Mittelpunkt des Unterrichts schon ab dem Niveau A1, weil sie ihre Fähigkeit während der Interaktion mit den MitschülerInnen entwickeln. Dafür präsentieren wir Übungen, die im Unterricht eingesetzt werden können nach den Redemitteln und dem Wortschatz vom Lehrwerk Magnet neu A1 und A2.

(LOTADO) 8. ALEXANDER SCHULTHEIS– Goethe Institut Chile

Spielend Deutsch lernen ein weiteres Werkzeug in der Sprachvermittlung.

Warum spielen wir? Wie baue ich eine Bibliothek mit Spielen auf? Wie kann ich eine Sprache durch Spiele und Videospiele erlernen? Wie ist die Bibliothek mit Sprachunterricht in Schulen und Institutionen verbunden?

Vor zwei Jahren wurde der Spielekoffer kreiert- ein Projekt mit etwa 120 Brettspielen und 40 Videospielen, das von den Partnern der Bibliothek und den Sprachschülern des Instituts sehr gefragt ist.

In Zusammenarbeit mit der Sprachabteilung wurde ein Spielekoffer für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren erstellt. Mit den darin enthaltenen Brett- und Videospielen können diese leichter eine Sprache erlernen. Darüber hinaus machen Spiele den Unterricht angenehmer. Auf diese Weise wird das Spielematerial der Bibliothek in den Sprachklassen implementiert.

(LOTADO) 9. FÁBIO ANSCHAU – Goethe Institut- Porto Alegre

Neue digitale Medien und die Vermittlung der Landeskunde im DaF-Unterricht

Landeskunde ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts und sollte schon im Laufe der Primarstufe seinen Platz haben. Als DaF-Lehrer sollte man einige landeskundlich informative Bilder im Unterricht zeigen und besprechen, d.h. Aspekte der deutschen Kultur und hier auch der Sprachvariation, der Geschichte und der Geographie mit den Schülern bearbeiten. In vielen Fällen ist vielleicht das Lehrwerk die einzige Informationsquelle im Ausland. Aber heute ist der Zugang zu landeskundlichen Informationen mithilfe der neuen digitalen Medien viel einfacher. In diesem Minikurs können die Teilnehmer verschiedene Apps ausprobieren und sich über deren Einsatz und Vermittlung der Landeskunde im Unterricht austauschen.

(LOTADO) 10. JORDANA KONRAD + FERNANDA SCHEEREN– Instituto Ivoti

Hörverstehen- Kompetenzentwicklung durch regelmäβigesTraining

Da die Anzahl der Übungen im Bereich HV in den Lehrwerken nicht ausreichen ist, soll der Minikurs zeigen, wie man die Autonomie der Schüler fördern kann im Bezug auf ein systematisches Training der Fertigkeit Hörverstehen auch auβerhalb des Unterrichts. Anhand verschiedener digitalen Medien werden den Durtschlehrern parktische Ideen und Anregungen mitgeteilt, die das Hörverstehen effektiver und intensiver bearbeiten sollen.

(LOTADO) 11. ALBERTO LADWIG- Colégio Visconde de Porto Seguro- Valinhos- SP

A2/B1- Übungen

Im Minikurs werden erfolgreiche Beispiele aus dem Unterricht präsentiert. Dabei geht es unter anderem um einige praktische Beispiele mit Grammatik (Relativsätze, Perfekt, Modalverben). Der Schwerpunkt des Minikurses liegt auf die Vorbereitung auf A2/B1-Prüfungen und das Training der entsprechenden Fertigkeiten: Hörverstehen- Wortschatz als Vorbereitung; Schreiben- Vorbereitung, Argumente, Redemittel; Sprechen-Konversationskärtchen, Speeddating, Tandembogen; Lesen-  Nachbesprechung.

(LOTADO) 12. MARLI FRITZ– Professora e coordenadora de Língua Alemã- Col. Sinodal Ruy Barbosa Kooperative Methoden für den Deutschunterricht

Wie bringen wir die SchülerInnen zum Sprechen und Schreiben? Manchmal fehlen da Methoden! Visuelles Diktat, Haus des Fragens, Wörter jäten, think-pair-share, placemat, u.a. sind kooperative Methoden, die wir in diesem Minikurs ausprobieren werden. Diese Methoden können immer wieder beim Üben der mündlichen und schriftlichen Kommunikation angewendet werden, auch wenn die SchülerInnen Anfänger sind.

(LOTADO) 13. ANNA-LENA MENNA BARRETO– Goethe Institut – Porto Alegre

Sprachkompetenzen durch Scaffolding entwickeln

Für den Erwerb von Sprachkompetenzen im Fachunterricht Deutsch basiert das Verfahren des Scaffoldings darauf, für jede Unterrichtsreihe fachliche und sprachliche Lernziele zu definieren. Davon ausgehend können angemessene sprachliche Lernziele formuliert und anschließend Übungen und Aufgaben entwickelt werden, die ein sprachliches und ein fachliches Lernziel beinhalten und kleinschrittig die Sprachkompetenzen fördern.

(LOTADO) 14. Dr. PAUL VOERKEL, DAAD-Lektor (zbV) an der UERJ und an der DAAD-Außenstelle RJ

„DACH-Prinzip‘ – Idee und Umsetzung eines Modells zum kulturellen Lernen im Deutschunterricht

Methodenwahl und Landeskundekonzepte stehen im DaF-Unterricht in einem engen Zusammenhang. Und ebenso wie ganz verschiedene Ansätze der „Postmethodenära“ heutzutage die Ausgestaltung des Sprachunterrichts prägen, werden in der Landeskunde neue Formen der Kulturvermittlung ausprobiert und erforscht.

Der Workshop stellt im ersten Teil aktuelle Ansätze der DaF-Landeskunde vor und gibt Raum zur Diskussion von Möglichkeiten kultureller Lernangebote im Fremdsprachenunterricht. Im zweiten Teil wird die Entstehung und Zielsetzung des „DACH-Prinzips“ besprochen und anschließend in Gruppen diskutiert, ob dieser Zugang zur Kultur(ver)mittlung realistisch und im Kontext des brasilianischen Deutschunterrichts passend ist.

(LOTADO) 15. ALEXANDER SCHULTHEIS– Goethe Institut Chile

Spielend Deutsch lernen ein weiters Werkzeug in der Sprachvermittlung.

Warum spielen wir? Wie baue ich eine Bibliothek mit Spielen auf? Wie kann ich eine Sprache durch Spiele und Videospiele erlernen? Wie ist die Bibliothek mit Sprachunterricht in Schulen und Institutionen verbunden? Vor zwei Jahren wurde der Spielekoffer kreiert- ein Projekt mit etwa 120 Brettspielen und 40 Videospielen, das von den Partnern der Bibliothek und den Sprachschülern des Instituts sehr gefragt ist.

In Zusammenarbeit mit der Sprachabteilung wurde ein Spielekoffer für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren erstellt. Mit den darin enthaltenen Brett- und Videospielen können diese leichter eine Sprache erlernen. Darüber hinaus machen Spiele den Unterricht angenehmer. Auf diese Weise wird das Spielematerial der Bibliothek in den Sprachklassen implementiert.

(LOTADO) 16. ULRICH JÄGER– Goethe Institut Curitiba

Methoden zum Deutschlernen für EFII und EM – Reflexion und praktische Beispiele

Dieser Minikurs hat zum Ziel, den Seminarteilnehmern nicht nur einen theoretischen Input zu vermitteln, sondern auch ihren Wissensstand an neuen praktischen Ideen für ihren Unterricht zu erweitern. Gemeinsam sollen über wichtige Punkte reflektiert werden, die das Unterrichten von Jugendlichen beeinflussen. Darüber hinaus werden Unterrichtsideen behandelt, die Lehrenden helfen, in einer zeitgemäßen und doch einfachen Art und Weise den Unterricht mit Jugendlichen zu gestalten und ihr Potenzial zu nutzen.

(LOTADO) 17. JORDANA KONRAD + FERNANDA SCHEEREN– Instituto Ivoti

Hörverstehen- Kompetenzentwicklung durch regelmäβigesTraining

Da die Anzahl der Übungen im Bereich HV in den Lehrwerken nicht ausreichen ist, soll der Minikurs zeigen, wie man die Autonomie der Schüler fördern kann im Bezug auf ein systematisches Training der Fertigkeit Hörverstehen auch auβerhalb des Unterrichts. Anhand verschiedener digitalen Medien werden den Durtschlehrern parktische Ideen und Anregungen mitgeteilt, die das Hörverstehen effektiver und intensiver bearbeiten sollen.

(LOTADO) 18. DIEGO FREITAS– Colégio Província de São Pedro Porto Alegre

“Digitalisierung im DaF-Unterricht”

Die exponentielle Entwicklung der neuen Medien beeinflusst nicht nur die Art und Weise, wie man  heutzutage kommuniziert und interagiert, sondern auch wie man lernt. Im Laufe des Minikurses “Digitalisierung im DaF-Unterricht” wird den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Möglichkeit geboten, praktisch und dynamisch zu erfahren, wie IKTs (Informations und Kommunikationstechnologien) im DaF-Unterricht eingesetzt werden können, um Sozial- und Sprachkompetenzen zu entwickeln. Der gesamte Kurs soll anhand von unterschiedlichen Didaktisierungsansätzen durchgespielt und diskutiert werden. Interaktion, Handlungsorientierung und Realitätsnähe sind sehr bedeutsame Aspekten, die den Minikurs orientieren.

(LOTADO) 19. GABRIELA HOFFMANN LOPES– Colégio de Aplicação da UFRGS

Deutsch sprechen kann man auch lernen!

Im Minikurs geht es darum, über die Sprechfertigkeit im DaF-Unterricht zu diskutieren, wie die DeutschlerInnen sie am Besten im Deutschunterricht einsetzen können. Die Rolle der LehrerInnen als “TrainerInnen” wird betont und die SchülerInnen stehen im Mittelpunkt des Unterrichts schon ab dem Niveau A1, weil sie ihre Fähigkeit während der Interaktion mit den MtischülernInnen entwickeln. Dafür präsentieren wir Übungen, die im Unterricht eingesetzt werden können nach den Redemitteln und dem Wortschatz vom Lehrwerk Magnet neu A1 und A2.

(LOTADO) 20. BARBARA SABEL– Fortbildnerin und Dozentin, Goethe-Institut, TU München

Lernstrategien für Hören, Lesen, Sehen im Deutschunterricht mit Jugendlichen (A1-B1)

Wie können Jugendliche dazu gebracht werden, sich deutsche Texte, Hörtexte, Filme unterschiedlicher Länge und Art zu erschließen und Spaß daran zu entwickeln? Die Workshops werden praktische Vorschläge zu Hör- und Lesetexten, Filmen und Musik bieten, auch mit Bezug auf Prüfungen. Ideen zu den verschiedenen Unterrichtsphasen vor, während und nach den Haupttexten werden geboten. Zudem haben die Teilnehmer die
Chance, Ideen für ihren eigenen Unterricht zu entwickeln.

ESTÁ COM DÚVIDAS, FALE CONOSCO!
Não se preocupe que retornaremos o mais breve possível!
GRUPO FECHADO SOMENTE PARA ASSOCIADOS

ASSOCIE-SE E JUNTE-SE A NÓS